FORUM ITI

Willkommen im Forum des ITI Deutschland

Um an den Diskussionen teilzunehmen, einfach kostenlos registrieren oder einloggen.

Dieses Forum dient dem Austausch über sämtliche Projekte und Förderungsprogramme des Internationalen Theaterinstituts. Gleichzeitig möchte es zur Vernetzung von internationalen Künstlern beitragen und Diskussionen zu den diversen Themen der Kulturbranche Raum bieten.

Für ITI Mitglieder gibt es einen gesonderten Bereich, in dem über interne Dinge kommuniziert werden kann.

Thema ohne neue Antworten

Open Call an die Mitglieder des ITI für Theater der Welt 2017


Autor Nachricht
Verfasst am: 06. 07. 2015 [13:09]
thomas_iti
ITI Benutzergruppe
Themenersteller
Dabei seit: 05.01.2015
Beiträge: 14
Auf der ITI-Jahrestagung 2015 hat die Künstlerische Leitung von Theater der Welt 2017 in Hamburg - Amelie Deuflhard, Sandra Küpper, Joachim Lux, Andras Siebold - einen Aufruf an die Mitglieder zur Einreichung von Vorschlägen für das Programm vorgestellt.
Ab sofort ist eine gesonderte Forumsseite für Mitglieder (bitte ggfs. einloggen, dann erscheint "Theater d. Welt 2017" als Menüpunkt in der Navigationsleiste oben! Bitte nicht hier posten!) dafür freigeschaltet.
Dateianhang

Open Call für Mitglieder des ITI an Theater der Welt.pdf (Typ: application/pdf, Größe: 89.65 Kilobytes) — 353 mal heruntergeladen
Verfasst am: 22. 12. 2015 [16:38]
dergrammel
ITI Benutzergruppe
Dabei seit: 10.02.2015
Beiträge: 11
Liebe Kollegen,

eine kurze Frage, ob die Daten im Call stimmen:

Eingereicht werden können fertige Projekte mit Premiere nicht vor dem 31.03.2016

Einsendeschluss ist aber schon 31.12.2015 und 30.06.2016.

Da wird es schwierig werden mit vollständigen Videodokumentationen, die gefragt sind.

Beste Grüße und schöne Feiertage
Christian Grammel
Verfasst am: 22. 12. 2015 [17:02]
thomas_iti
ITI Benutzergruppe
Themenersteller
Dabei seit: 05.01.2015
Beiträge: 14
Das ist richtig. Hier geht es auch erst einmal um Vorschläge möglichst aktueller Produktionen mit Aufführungsdaten. Die Künstlerische Leitung reist ja und kuratiert nicht vornehmlich aufgrund der Dokumentationen. Ich vermute mal, dass die Videodokumentationen selbstverständlich auch nachgereicht werden können, wenn eine Produktion in die engere Wahl kommt und tatsächlich nicht live zu begutachten ist. Sicher sind auch andere bereits dokumentierte Arbeiten oder Trailer hilfreich.

Grüße,
Thomas Engel



 

Um an den Diskussionen teilzunehmen, einfach kostenlos registrieren oder einloggen.